Schreiben           Rezension           Grafiken          Fotografien

{ CHRISTIANE LIND - DAS SHAKESPEARE GEHEIMNIS }

Montag, 30. Mai 2016 | |
London 1592. Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann landet die junge Alice in der Welt der Theater, Bordelle und Tierkämpfe. Als Mann verkleidet und mit Hilfe des Autors Christopher Marlowe wird sie Schauspieler im Rose Theatre. Trotz der Sorge aufzufliegen, wird Alice am Theater glücklich – spätestens als sie dort ihre große Liebe findet. Doch dann spürt ihr Ehemann sie auf, und Alices Leben gerät in höchste Gefahr …
Ein Roman wie ein Theaterstück zu Shakespeares Zeit – voller Liebe, Geheimnisse, Rache, Verschwörungen, Emotionen und der Pest.








Titel: Das Shakespeare Geheimnis
Erschienen: Mai 2016
Genre: Historisch
Verlag: Amazon Publishing
Format: E-Book/Taschenbuch
Seiten: 390

Rezension
Dieses Buch habe ich von der Autorin im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks als Rezensionsexemplar erhalten. Noch einmal herzlichsten Dank. 

Ein wunderbares Buch über Freiheit, Liebe, Angst und Hoffnung.

Der Schreibstil ist wunderbar und man findet sich gleich zu Anfang sehr gut in den Roman hinein. Vor allem die wunderbaren Details springen einem ins Auge, wie die Beschreibung kleiner Gesten. Auch die Beschreibung von London war so lebendig geschrieben, dass man froh sein konnte, den Gestank nicht auch noch riechen zu können. Sehr gut fand ich auch das Einbringen vom Londoner Slang. Begriffen, die auch für die Charakterin die zum ersten Mal in die Stadt kommt, neu sind. Klasse fand ich auch das Glossar am Ende des Buches. Ich konnte unbekannte Wörter zwar mit dem Kindle einfach markieren und nachschlagen, aber vor allem wenn man eine Printausgabe in der Hand hält, ist das Glossar natürlich praktisch.
  
Eigentlich gab es wirklich wenig, was mir nicht gefallen hat. Ein kleiner Mangel war jedoch, dass es mir anfangs noch etwas schwer fiel, die Charaktere zu unterscheiden. Vor allem mit James und Marlowe gabs anfangs in meinem Kopf noch Verwechslungen, da spätestens bei der Ankunft in London viele Charaktere vorgestellt wurden. 

 Die Erzählperspektive aus der Sicht mehrerer Charaktere hat mir sehr gut gefallen. So hat man nicht nur einen Einblick in die Sichtweise von Alice bekommen, sondern auch in die vieler anderer Charaktere, die teilweise sehr gute Gegensätze bildeten. Auch die Story an sich war sehr interessant und führte auch zu einem sehr guten Ende, welches einen guten Bezug zu dem Titel stellt.
Die Charaktere waren allesamt sehr lebendig und man fieberte wirklich mit deren Leben mit.  
Das Buch lehnt sich an viele wirklich existierende historische Persönlichkeiten an und dennoch wurde eine eigene Geschichte mit ihnen erzählt, was sehr gut gelungen ist. Wahrheit und Fiktion waren hier im guten Einklang und die Recherche der Autorin war klar erkenntlich. Auch am Ende des Buches finden sich sehr viele Informationen dazu. 

Insgesamt ein bezauberndes Buch, das sogar für jemanden geeignet ist, der sonst nicht viele historische Romane liest (so wie es bei mir der Fall war). Dennoch hat mich alleine die Liebe zum Schreiben, das Schauspiel, Shakespeare und der Inhalt einfach vollkommen in den Bann gezogen. 




Hier bestellen
Amazon

Gerne könnt ihr in der Kommentarbox auch eure Meinung zu dem Buch teilen, oder darüber diskutieren. Bittet nehmt aber Rücksicht und nennt keine Spoiler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen