Schreiben           Rezension           Grafiken          Fotografien

{ SEPTEMBER - EINFACH MAL ZURÜCKLEHNEN }

Freitag, 30. September 2016 | |
Hallo ihr Lieben,

diesen Monat habe ich eigentlich mal innerlich versucht ein wenig zu entspannen, nachdem ich die vergangenen Monate ständig mit dem Druck lebte, eine Wohnung für meinen Freund und mich zu finden. Nun ist der Mietvertrag unterschrieben und ich konnte endlich durchatmen. Ich habe die Zeit mit Lesen, Freunden & einem Kurztrip nach Österreich verbracht und meine Ziele ein wenig in den Hintergrund gerückt. Zumindest für den einen Monat. Wie ging es trotzdem weiter mit dem Schreiberfolg vom vergangenen Monat? Was habe ich geschaut, gelesen, fotografiert? Und was hat mich inspiriert?


Nachdem die letzten Tage im August so super liefen, habe ich versucht, wieder regelmäßiger zu schreiben. Es ist nicht viel geworden und ich habe es nicht geschafft es durchzuziehen, weil doch wieder zu viele Aufgaben auf mich warteten, aber es lief ganz gut. Bis zum 20. jedenfalls. Aber dann kamen die Urlaubsvorbereitungen und der Urlaub dazwischen.

Ich habe diesen Monat 3121 Wörter geschrieben. Nicht viel, aber ich habe aufgehört mir Ziele zu setzen, wie viel ich zu schreiben habe. Ich habe neben meinem Job, der langen Pendelzeit und dem bisschen Freizeit das ich habe eben nicht so viel Zeit wie manch andere, um an meinem Projekt zu arbeiten, aber mittlerweile akzeptiere ich das.
Dennoch feierte ich diesen Monat einen riesen Erfolg und zwar habe ich die Hälfte der geplanten Wortzahl für "Ein Hauch von Vergangenheit" erreicht und bin aktuell bei 40.868 Wörtern (von 80.000). Das ist natürlich nur ein provisorischer Richtwert was ich mir in etwa vorgenommen habe.



Diesen Monat ging es nicht ins Kino, aber dafür habe ich einige DVD Neuerscheinungen geschaut.

How to be Single war einer der Filme, die ich einen Abend zur lockeren Unterhaltung geschaut habe. Dakota war ganz charmant und der Film passabel. Es war ein leichter Film, den man sich gut bei einem Mädelsabend anschauen kann. Besonders gelungen fand ich jedoch das Ende, da es anders endet, als ich es erwartet hätte.

Allegiant - Die Bestimmung habe ich im Kino leider verpasst und mir nun endlich die Blu-Ray zugelegt. Ich bin ein großer Fan der Bücher und fand es schon sehr schade, dass vor allem der zweite Film sehr vom Buch entfernt war. Beim dritten ging es dann genauso weiter und obwohl ich die Bücher kenne, fand ich die Handlung irgendwann viel zu verwirrend. Es ist viel zu viel passiert. Schade eigentlich. Ich hätte mehr von dem Film erwartet. Hoffentlich reißt der letzte Teil es nochmal raus.

Room ist  eine Buchverfilmung, dessen Buch schon lange auf meiner SuB Liste steht. Nun habe ich aber doch zuerst den Film geschaut und kann ihn wirklich jedem ans Herz legen. Es ist ein sehr ernster und bedrückender Film, aber der kleine Jacob Tremblay ist ein absolutes Schauspieltalent, wie er die Rolle eines fünfjährigen Jungen verkörpert, der noch nie die Außenwelt gesehen hat und nichts weiter kennt, als einen kleinen heruntergekommenen Raum, in dem er aufgewachsen ist. Der Film ist beklemmend aber sehr sehenswert.



Was mich diesen Monat inspiriert hat? Zum einen die Illumina in Landschaftsgarten von Schloss Dyck. Eine Licht- und Klanginszenierung, die wirklich nett anzusehen war, da es überall beleuchtete Bereiche gab und auch passende Klänge dazu. Sehr schön war auch die Beleuchtung verschiedener Bäume in Takt einer Melodie. Insgesamt sehr schön inszeniert.    

Zum anderen natürlich mein erster Urlaub in Österreich. Zum ersten Mal ging es bei einem Mini-Road Trip mit meinem Vater nach Österreich. Es war wundervoll und wir hatten so ein Glück mit dem Wetter. Die Landschaft dort ist grandios und ich arbeite bereits an einem Post für euch mit Fotos und Reisetagebuch. Auch ein Video wird es wieder geben :) Das Titelbild ist ein erster Eindruck vom Urlaub.
 
Diesen Monat hatte ich mehr Zeit zum lesen, wobei ich auch irgendwie Lust auf ein paar Re-Reads hatte. :)

Gekauft habe ich diesen Monat:
  • Lori Nelson Spielman – Nur einen Horizont entfernt
  • Juliane Maibach – Seelenlos: Himmelschwarz
  • Liv Modes – ANXO:: Zwischen den Sphären
Im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks habe ich auch noch folgendes Buch erhalten:
  • Stefanie Hasse – The Evil Me


Gelesen habe ich 6 Bücher (3x Deutsch / 3x Englisch) mit insgesamt 2175 Seiten:



Juliane Maibach – Seelenlos: Splitterglanz 
Fazit: Eine wunderbare Idee und Charaktere zum gern haben




Juliane Maibach - Seelenlos: Himmelschwarz
Fazit: Spannend und diesmal mit noch mehr action




Laura Labas - Ein Käfig aus Rache und Blut
Fazit: Ich LIEBE es. Ich bin dem Buch verfallen. Düster und spannend.
Rezension vorhanden





Tahereh Mafi - Shatter Me / Unravel Me / Ignite Me
Die Bücher hatte ich bereits gelesen und hatte nur mal wieder Lust darauf




Wie war euer September? Was lief gut? Was hat euch inspiriert? Und was habt ihr letzten Monat gelesen? :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen