Schreiben           Rezension           Grafiken          Fotografien

{FEHLERTEUFEL #1: RECHTSCHREIBFEHLER}

Freitag, 15. Januar 2016 | |





















Wer kennt sie nicht? Die Fehlerteufel, die sich nur allzu gern in unseren Alltag und somit leider auch in unsere geschriebenen Texte verirren. Ohne sie wäre unser Leben so viel einfacher, denn sie sind ein Meister im Verstecken und nicht immer beim ersten lesen mit bloßem Auge zu erkennen. So bleibt uns nur die Möglichkeit, unsere Texte wieder und wieder zu lesen und sie an andere Menschen weiterzuleiten, damit auch sie, die noch hartnäckig gebliebenen Fehlerteufel entdecken und auslöschen.


Bei der Erstkorrektur meiner Kurzgeschichtensammlung, deren Texte ich 2007-2009 verfasst habe, sind mir so einige Fehler aufgefallen, die sich entweder häufig wiederholten, oder die ich oftmals schon bei anderen gesehen habe. Nachdem ich meine eigenen Texte durchgegangen bin, habe ich noch etwas unkorrigiertes oder von mir damals korrigiertes Material von anderen gelesen und eine Zusammenfassung der wohl häufigsten Rechtschreibfehler für euch zusammengestellt.

Mein Arm hatte den Bordstein nur gestriffen.
Richtig:  Gestreift
Das Wort „Gestreift“ wehrt sich vehement dagegen, in meinem und auch dem Gedächtnis anderer haften zu bleiben.

Ich konnte eine Shilouette/Sillouette erkennen
Richtig: Silhouette
Wie war das noch gleich? Ein l oder zwei? Und wo kommt das h nochmal hin?

Der Baum hat sich im Wasser wiedergespiegelt
Richtig: widerspiegeln/widergespiegelt
Das Wort „wieder“ verführt aber auch einfach dazu eine e einzufügen, nicht wahr? Und dieses Wort wird nicht einmal von Word als Fehler erkannt. (Zumindest in meinem Fall)

Ich wusste von anfang an
Richtig: Anfang
Den Anfang einfach immer groß schreiben.

Gut zu wissen, dass dieser Fehler von vielen gemacht wird und daher auch in der „Liste der rechtschreiblich schwierigen Wörter“ des Dudens zu finden ist.

Er hatte Rythmus/Rhytmus im Blut
Richtig: Rhythmus
Wo kommt denn das h nun hin?  Wenn ihr es wieder einmal vergessen habt, setzt es einfach an beide Stellen. Somit habt ihr es automatisch richtig gemacht.

Er konnte ihr nichts erwiedern
Richtig: erwidern
Das e ist ein so beliebter Buchstabe, dass er sich auch hier immer wieder dazwischen drängt. Auch bei mir. Diese i/ie Fehler sind aber auch so schnell und einfach zu machen.

Ich habe gewunken
Richtig: gewinkt
Selbst im Fernsehen machen sie diesen Fehler, weshalb sich gewunken auch irgendwie richtig anhört, während sich das eigentlich richtige Wort fremd anhört. Trotzdem ist es richtig.

Was hälst du davon?
Richtig:  hältst
Man verschluckt es beim Sprechen fast schon, aber da ist wirklich noch ein zweites t.

Hoffendlich hört der Regen bald auf
Richtig: Hoffentlich
Vergebt mir meine Sünden aber ja, auch ich habe diesen Fehler einmal gemacht. Peinlich aber wahr. Darf ich mich damit entschuldigen, dass dies bereits 10 Jahre her ist? Wahrscheinlich nicht :D

Deine Tasche ist übrigends auf
Richtig: Übrigens
Auch hier hört man leider manchmal ein d heraus, was aber leider gar nicht existiert.

Pack das bitte seperat ein
Richtig: separat
Hier wird das a gerne mal zu einem e.

Er ist mir symphatisch
Richtig: sympathisch
Dieser Fehler ist, auch bei mir, sehr beliebt, da leider schwer herauszuhören ist, wo das verflixte h denn nun hinkommt.

Von vorneherein war mir das klar.
Richtig: von vornherein
Da ist wohl ein e zu viel, dass sich gerne in diesem Wort versteckt. Grund dafür ist wohl die Aussprache, die auf ein verschlucktes e hinweisen könnte.

Ich weiß es nur noch wage
Richtig: vage
Dieses Wort hat nichts mit dem Wort Waage zu tun, auch wenn es so ähnlich klingt. Daher wird hier leider das v mit einem w verwechselt.

Das mochte ich widerum.
Richtig: wiederum
Wo sonst das e zu viel ist, wird es hier sogar gerne weggelassen. Dabei ist das i doch so einsam.

Der Gestank war wiederlich
Richtig: widerlich
Ich glaube es gibt keinen Buchstaben der mehr Schuld an Rechtschreibfehlern hat, als das e.

Wollte er mir das wirklich weißmachen?
Richtig: weismachen
Das ß kommt so selten vor und dennoch verwenden wir es manchmal noch da, wo es nicht hingehört.

Das ist der einzigste Grund
Richtig: einzige
Na kommt schon, wer hat diesen Fehler noch nie gemacht?

Das ist brilliant
Richtig: brillant
Auch diesen Fehler habe ich gerne gemacht, einfach weil man ein i hört, wo keines ist.

Er wurde agressiv
Richtig: aggressiv
Da wird vielleicht manch ein Lektor aggressiv wenn er dieses Wort immer und immer wieder falsch liest.

Der Tag war ein Disaster
Richtig: Desaster
Wieder einmal das heimtückische e, was schnell wie ein i klingt und so vertauscht wird. Ganz ehrlich, den Fehler mache ich auch heute noch manchmal. Upps.

Es war entgültig vorbei
Richtig: endgültig
Auch hier muss ich gestehen, dass er mir ab und an noch ausversehen passiert.

Ich nehme das zur Kenntniss
Richtig: Kenntnis
Noch so ein Lieblingsfehler von mir.

Die Straße lief paralell…
Richtig: parallel
Wo kommt das l denn nun hin? Nach vorne oder nach hinten?

Er wollte mich pieksen
Richtig: piksen
Noch so ein willkommener i und e Fehler.

Komm bitte unwiederuflich her
Richtig: unwiderruflich
i oder ie? Ein oder zwei r? Nehmen wir das e weg und fügen dafür einfach ein weiteres r hinzu.


Ebenso beliebte Trennungsfehler, die auch meistens nicht von Word erkannt und somit häufig gemacht werden.

davon getragen
Richtig: davongetragen

Desweiteren
Richtig: des Weiteren

garnicht
Richtig: gar nicht

eben dieser
Richtig: ebendieser

gerademal
Richtig: gerade mal

schonmal
Richtig: schon mal

Nichtmal
Richtig: nicht mal

vorallem
Richtig: Vor allem

ernstnehmen
Richtig: ernst nehmen

infragestellen
Richtig: infrage stellen

nichts desto trotz
Richtig: nichtsdestotrotz

außen vorlassen
Richtig: außen vor lassen

darüberhinaus
Richtig: darüber hinaus

demzufolge
Richtig: dem zufolge

eben dieser
Richtig: ebendieser

klar machen
Richtig: klarmachen

meist gelesen
Richtig: meistgelesen

oben drauf
Richtig: obendrauf

sobald
Richtig: so bald

wenn schon
Richtig: wennschon

Mit dieser Liste möchte ich nicht mit dem Finger auf Leute zeigen und sagen „guck mal, was für blöde Fehler manche Leute machen“. Einige dieser Fehler habe auch ich gemacht und diese Liste ist lediglich dafür da, um eine Stütze zu sein. Manchmal weiß man gar nicht, dass man einen Fehler macht, bis man ihn vielleicht irgendwo entdeckt. Dazu zähle ich mich auch. Bei meiner Korrektur bin ich über den ein oder anderen Rechtschreibfehler gestolpert, den ich die letzten 24 Jahre falsch gemacht habe. Und ich werde auch weiterhin Fehler machen, denn wer achtet schon immer auf jedes einzelne Wort, wenn er gerade in seiner eigenen Story gefangen ist und nichts weiter will, als diese zu Papier bringen.
Dennoch soll diese Liste eine Hilfe für alle sein, die hier Fehler entdecken, die sie selbst machen. Wie schon erwähnt, erkennt auch nicht Word alle Worte, so dass man sie z.B. neu hinzufügen könnte und somit schon wieder den ein oder anderen Fehler weniger im Dokument hat.
Aber am Ende ist wichtig zu wissen „Nobody is perfect“<

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen