Schreiben           Rezension           Grafiken          Fotografien

{ MADELEINE REISS - MIT MEINEM GANZEN LEBEN }

Samstag, 7. Januar 2017 | |

Rora kehrt gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter in das idyllische Hastings zurück, um ihren Vater zu pflegen. Dort sieht sie Carl wieder, den ersten Mann, der ihr jemals etwas bedeutet hat. Ein schicksalhafter Tag vor vielen Jahren hat das junge Paar damals auseinandergerissen. Seitdem ist das einzige, was die beiden noch verbindet, ein grausames Geheimnis. An der Klippe in Hastings, an der Roras Leben eine dramatische Wende nahm, zeigt sich nun, ob es für sie beide noch einen Weg geben kann.
© Klappentext & Cover:  HarperCollins





Originaltitel: This last kiss
Erschienen: Dezember 2016
Genre: Dramatik/Leben/Familie
Format: Ebook
Verlag: HarperCollins
Seiten: 384
Zielgruppe (eigene Meinung): (Junge) Erwachsene zwischen 20-50 Jahre

Rezension
Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks

Der Schreibstil der mir bisher unbekannten Autorin hat mir wunderbar gefallen und sehr zugesagt. Er ist detailgetreu, gefühlsecht und hält sich nicht zu stark an unwichtigen Alltagsabhandlungen auf. 


Mit Roras Jugendliebe Carl konnte ich leider überhaupt nicht warm werden. Er hatte eine schwere Kindheit, aber dennoch konnte ich seinen Drang nach der Gefahr und dem Unsinn nicht so ganz nachvollziehen, weshalb er mir leider bis zum Ende absolut nicht sympathisch war.

Auch fand ich das Ende leider etwas übereilt und dramatisiert. Obwohl ich sehr gerne dramatische Romane lese, war auch hier irgendwann das Fass voll und es wirkte zu aufgesetzt und die „Lösung der Probleme“ am Ende leider auch zu einfach gewählt.


Der  Geschichtsverlauf und die Idee haben mir sehr gut gefallen. Die Charaktere waren mir zum größten Teil sympathisch

Besonders gefallen haben mir die detailgetreuen Beschreibungen von dem kleinen Ort Hastings, den man sich durch die wunderbaren Erklärungen sehr gut vorstellen konnte.

Auch die Entwicklung zwischen Rora und ihrem todkranken Vater hat mir besonders gut gefallen. Es gab keine überstürzten Entscheidungen oder Meinungsänderungen, weshalb es besonders realistisch dargestellt wurde und man jederzeit die Möglichkeit hatte mitzufühlen und sich in die Situation hineinzuversetzen.

Trotz der vielen Zeitsprünge zwischen Vergangenheit und Realität fand ich gleich zu Beginn einen roten Faden, der sich nicht verlor, weshalb es keine Verwirrungen gab.



Eine facettenreiche dramatische Geschichte, die an einigen Stellen zwar zur Übertreibung bzw. der Überdramatisierung neigt, aber dennoch sehr lesenswert ist und gefühlvoll und lebensnah geschrieben wurde.

Am Ende überwiegen die positiven Aspekte, weshalb es insgesamt 3,5 Sterne von mir gibt. 



Hier bestellen
Thalia Amazon Harper Collins

Gerne könnt ihr in der Kommentarbox auch eure Meinung zu dem Buch teilen, oder darüber diskutieren. Bittet nehmt aber Rücksicht und nennt keine Spoiler.

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Bevor ich deinen Blog und diese Rezension entdeckt habe, kannte ich dieses Büchlein noch gar nicht. Den Klappentext finde ich wirklich ansprechend und da auch deine Rezension positiv ausgefallen ist, habe ich es mir gleich auf die Wunschliste gepackt. :D Der Aufbau deiner Rezi's gefällt mir übrigens sehr gut. Habe ich so noch nie gesehen - cool gelöst. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von
    BokkBlossom ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,

    vielen Dank für deinen netten Kommentar. <3
    Es freut mich, dass das Buch auf deine Wunschliste gewandert ist und ich hoffe, dass es dir gefallen wird.
    Und dankeschön, bisher hat noch niemand den Aufbau meiner Rezensionen gelobt :-D

    Liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen