Schreiben           Rezension           Grafiken          Fotografien

{ JUNI - JULI 2017 }

Mittwoch, 2. August 2017 | |

Hallo meine lieben Worttänzer,
nach einem eher Blogfaulen Juni, gibt es jetzt gleich zwei Monatsrückblicke für euch, in dem es Updates zur Manuskriptüberarbeitung und erste Infos zu meinem neuen Projekt gibt. Außerdem schärme ich von Büchern die ich gelesen habe und halte euch auf dem Laufenden, was ich in den vergangenen Monaten so gesehen habe.



Nach der ersten abgeschlossenen Überarbeitung von Ein Hauch von Vergangenheit, ging das Manuskript vor wenigen Tagen an die zweite Testleserin raus. Insgesamt habe ich vor, das Manuskript an vier Testleser rauszugeben. Die ersten Beiden, die außerhalb der eigentlichen Zielgruppe liegen und zwei die der Zielgruppe entsprechen. Mal schauen, wie das für mich läuft.

Währenddessen begann ich ein neues Projekt (Arbeitstitel: Fyr) zu planen. Da ich mich bei meinem letzten Projekt irgendwann zu sehr eingeschränkt gefühlt habe, war für mich klar, diesmal habe ich Lust auf Fantasy. Ich wollte etwas schaffen, was mir keine Grenzen und Regeln vorgibt. Ich konnte meine eigene Welt mit ihren eigenen Regeln erschaffen und ich hatte furchtbar viel Spaß bei der Planung, die sehr zügig vor sich ging. Im Detail bin ich bereits in diesem vorhergegangenen Post darauf eingegangen.
- Projektplanung - 

Es hat mich auch gleich das Schreibfieber gepackt und ich habe die ersten Wörter zu „Papier" gebracht. Eigentlich wollte ich mir das Projekt für den NaNoWriMo im November aufbewahren, aber mal schauen, ob ich das durchhalte und nicht bis dahin weiter schreiben. Es ist noch so lange hin, aber das Camp NaNoWriMo war eindeutig zu früh. :-D Schade, dass es nicht erst im August stattfindet.



Gelesen habe ich in zwei Monaten nicht viel, aber dafür habe ich eine neue Lieblings Fantasy Buchreihe entdeckt. A Court Of Thorns And Roses. Sobald ich mit dem dritten Teil durch bin, verfasse ich vielleicht noch einen Post dazu, denn ich habe mich wirklich verliebt. Das was mir oftmals in Fanatsyromanen fehlt, oder mir nicht gefällt, kommt hier vor. Es ist durchweg spannend und einfallsreich und ich könnte die Romane immer wieder lesen.

Gelesen habe ich 6 Bücher (3 Deutsch/3 Englisch) mit 2006 Seiten:



Jenna Strack - Splitterleben
Fazit: Sehr schön geschrieben und mit einem eher unbekanntem Thema
Rezi vorhanden


Sarah J. Maas - A Court of Thorns and Roses
Fazit: ICH LIEBE ES! 


Brendan Halpin - Was von dir bleibt
Fazit: Leider etwas enttäuschend und zu emotionslos

Colleen Hoover - Confess
Fazit: Wieder ein grandioses Hoover Buch, dass sich lohnt, gelesen zu werden
Rezi vorhanden



Sarah J. Maas - A Court of Mist and Fury
Fazit: ICH LIEBE ES NOCH MEHR ALS DEN ERSTEN BAND :-D


Ney Sceatcher - Als das Leben mich aufgab
Fazit: Emotional, humorvoll und Augenöffnend
Rezi vorhanden
Ich bin bei Game of Thrones deutlich weiter gekommen.Nach einem 5 Folgen Marathon am letzten Wochenende, bin ich bei Staffel 5 Folge 7 angekommen und habe es geschafft, auf der Arbeit von meinen Kollegen so gut wie nicht gespoilert zu werden. Auch wenn die schon bei Staffel 7 sind.
Ich muss sagen, dass mich die Serie nicht so sehr umhaut, wie viele andere. Sie ist gut anzusehen, aber mir fehlt, trotz vieler tragischer Momente, die richtige Bindung zu den Charakteren. Der Anfang und das Ende einer Staffel sind meistens spannend, während der Mittelteil (und es gibt schließlich nur 10 Folgen pro Staffel) sich eher hinzieht. Daher brauche ich meistens in der Mitte der Staffel etwas länger, um weiterzuschauen. Auch fällt es mir nach fünf Staffeln noch immer schwer, mir die Namen und Städtenamen zu merken.
Mittlerweile kann ich aber schon ein paar Lieblingscharaktere benennen, worunter Tyrion, Jon und Jamie sind.

Schaut ihr die Serie auch? Wer sind eure Lieblingscharaktere? Habt ihr auch Schwierigkeiten, euch die Namen zu merken, oder ergeht es nur mir so?

Außerdem ging Shadowhunters auf Netflix weiter und Sebastian ist zum ersten Mal aufgetaucht. So ganz entspricht er meinem Buch Sebastian leider nicht, aber es ist zumindest kein kompletter Fehlgriff. Nachdem ich die Tage im Fernsehen nochmal die Kinoverfilmung gesehen habe, ist mir bewusst geworden, dass der Cast in der Serie zum größten Teil (mal abgesehen von Clary und Jace) deutlich besser gelungen ist, als im Film.

Nach langer Pause habe ich auch endlich die zweite Staffel von Reign weitergeschaut, mit der ich nun beinahe durch bin. Ich bin vielleicht die Einzige die so denkt, aber ich hasse Conde -.-

Ich glaube, momentan habe ich einfach Lust auf historische Serien.

An Filmen habe ich Arrival gesehen. Arrival handelt von eiförmigen Raumschiffen, die auf der ganzen Welt verteilt landen. In jedem Land, hier der Fokus auf den USA, werden Expertengruppen hineingeführt, die versuchen sollen mit den Außerirdischen zu kommunizieren und herauszufinden, was sie auf der Erde wollen.
Der Film war sehr ruhig und atmosphärisch und hat mir gut gefallen. Vom Stil her hat es mich ein wenig an Interstellar erinnert. Besonders gefallen hat mir der Sprachenaspekt. Wie lehrt man anderen eine Sprache? Was ist einfacher? Gesprochen, oder mit Schrift? Und wie erlernt man die Sprache einer ganz neuen Spezies, die alle Regeln unserer Alphabete bricht?
Das Ende hat mich, im positiven Sinne, mit seiner Auflösung gewisser Dinge auch sehr überrascht.


Dann habe ich Den Sternen so nah gesehen, der von einem Jungen handelt, der auf dem Mars zur Welt gebracht wird und von der Organisation geheimgehalten wird. Über einen Computer kommuniziert er mit einem Mädchen von der Erde und natürlich weckt ihn irgendwann das Interesse, selber auf die Erde zu reisen.
Der Film war ganz süß und schön für Zwischendurch. Britt und Asa haben definitiv ein schönes Leinwand-Duo abgegeben.

Den letzten Film den ich gesehen habe war The Girl with all the Gifts. Mal eine ganz andere Art von Zombiefilm, die gar nicht so schlecht war. Vor allem am Anfang wurde der Hintergrund sehr bedeckt und im Dunkeln gehalten. Leider hat mir das Ende aber gar nicht gefallen.



Anfang Juni war ich zum ersten Mal im Europapark und es war großartig. Es stellt den jährlichen Besuch im Phantasialand und Movie Park extrem in den Schatten, vor allem da die Preise gleich sind und einem im Europapark deutlich mehr geboten wird. Am besten gefallen hat mir der Skandinavische Teil. 

Dort gab es einige tolle Texte über die Mythologie, die auch schon mein neues Schreibprojekt inspiriert hat, weshalb ich direkt einige Inspirationsfotos machen musste. Mittlerweile ist das neue Schreibprojekt nicht mehr so durchzogen von der skandinavischen Mythologie, wie anfangs, aber als Inspirationsquelle hat mir der Europapark trotzdem dienen können.


Wie war euer Juli? Was habt ihr besonderes unternommen? Gelesen? Gesehen? 


Kommentare:

  1. Huhu :)
    Vielen Dank fürs vorbeischauen und bleiben bei mir! Ich liebe deinen Header! Der ist so schön :3 Außerdem gefällt mir die Mischung aus Buch- und Schreibblog, da bleib ich doch auch mal gerne und stöbere auch ein bisschen.
    Ich muss unbedingt GoT weiterschauen, aber wenn ich jetzt mit der 7. Staffel anfange, bin ich später nur traurig, weil ich jede Woche auf die neue Folge warten muss. Dann schau ich später lieber alles hintereinander weg :D
    Reign gucke ich momentan auch, hab letzte Woche angefangen und bin nun auch kurz vor dem Ende der zweiten Staffel. Ich fand Conde bisher eigentlich noch ganz okay, aber jetzt auch nicht super spitze. Ich bin einfach nur Greer und Leith Fan :3
    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Denise,
      oh wie schön, dank dir. :-)
      Stimmt, immer eine Woche zu warten kann echt blöd sein, vor allem wenn eine Folge einen "tollen" Cliffhanger hat.
      Wow du bist aber schnell bei Reign. Anfangs fand ich Conde auch noch okay, aber irgendwie lässt das von Folge zu Folge nach. Ich bin auch ein totaler Leith und Greer Fan :-D Die beiden sind für einander bestimmt. So wie Nostradamus es in der ersten Staffel schließlich auch vorhergesagt hat.

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen
  2. Hey Alex,

    ich habe vorbei geschaut und es ist toll hier! :) Ich bleibe.
    Game of Thrones habe ich jetzt auch mal begonnen zu gucken (bin erst bei der 1. Staffel Folge 5), denn alle sind so begeistert von der Serie, dass ich einfach nicht drum herum komme :D
    Sebastian von Shadowhunters gefällt mir ganz und gar nicht. Er war mir in der ersten Folge, als er aufgetaucht ist, schon unsymphatisch. Mal schauen wie es weiter geht, denn die Bücher dazu habe ich leider noch nicht gelesen, aber die stehen auf meiner Wunschliste ganz oben.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und
    Liebe Grüße

    Laura ♥
    https://buchgerede.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Laura,

      das freut mich wirklich. :-)
      Mir gings bei Game of Thrones genauso. Alle haben es geguckt und davon geschwärmt und irgendwann hat mich mein Kollege dann überzeugen können es zu schauen und mir seine Blu-Rays ausgeliehen, damit ich es schauen kann. Ich hoffe das sie dir gefallen wird :-D


      Sympathisch ist mir Sebastian auch nicht, aber das war er mir im Buch auch nie. Es passt also irgendwie :-D Du solltest aber ganz dringend die Bücher lesen. Die sind soooo toll und auch noch besser als die Serie <3

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen
  3. Hey!
    6 Bücher sind doch total super :)
    Und ich bin auch sehr in die Reihe von Sarah J. Maas verliebt. Lese aktuell ACOMAF und finde es großartig. <3
    Kennst du auch die Throne of Glass Reihe von ihr?

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicci,
      ja, sechs Bücher sind in den zwei Monaten definitiv nicht schlecht und ich lege auch keinen Wert darauf so viel wie möglich zu lesen oder mich damit zu stressen. Hauptsache die Bücher waren gut :-D
      ACOMAF ist sogar noch besser, als der erste Band. Ich habe wirklich lange keine Buchreihe mehr gelesen, die mir so gut gefällt.
      Die Throne of Glass Reihe habe ich leider noch nicht gelesen, aber ich habe mir den ersten Band bereits gekauft und werde ihn wahrscheinlich lesen, sobald ich mit ACOWAR durch bin. Hast du die Reihe schon gelesen? Ist sie zu empfehlen?

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen
    2. Ich habe ACOMAF kürzlich beendet und bin unglaublich begeistert und verliebt <3
      Es ist um Längen besser. Jetzt bin ich gespannt auf den dritten Band.

      Ich habe den ersten ToG gelesen und fand ihn richtig gut. Die Prota ist ziemlich badass-mäßig drauf :-D Und sie ist authentisch.

      Löschen
    3. Ich lese den dritten Band gerade so langsam, ich glaube weil ich einfach danach nicht auf den nächsten warten will. :-D

      Jetzt habe ich schon so oft gehört, dass die Protagonistin von ToG so badass sein soll. Darauf habe ich schon richtig Lust. :-D

      Löschen